Archives

You are currently viewing archive for June 2010
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Für heute früh um 05:00 war ich mit Marian und Len an einem idyllischen Kanal im Elsass verabredet zum Barsche fischen.
Ich habe wieder relativ große bis sehr große Köder gefischt um die Kapitalen zu selektieren und es hat geklappt. Der Bringer war heute ein Rubberjig mit Trailer. Auf einen Spinnerbait ging auch einer, aber sonst wollten sie nur den Fransi.
Ich hatte sehr viele Bisse, aber vermutlich von kleinen Fischen, allerdings sind die Bisse auch fast unbemerkbar, die schlürfen das Ding einfach ein und die Schnur zittert nicht mal dabei. Jedenfalls konnte ich zwei sehr schöne Burschen zu einem Fototermin bitten.

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute abend habe ich mal wieder Rubberjigs mit Krebstrailern gefischt, den Akitsu Jig mit Bait Breath BYS Craws. Es ging gleich los mit einigen Barschnachläufern, in dem klaren Wasser und bei Sonnenschein hat sie wohl das Stahlvorfach gestört. Also habe ich es abgemacht und Fluorocarbon benutzt und sofort bissen die Barsche auch.
Nachdem ich eine gute Handvoll bis 30cm gefangen hatte wurde es langsam dunkel und die Beisserei hat nachgelassen. Plötzlich hing aber doch wieder einer am Haken und diesmal wars ein guter. Ich hab mich schon über den vermeintlichen Dickbarsch gefreut als der Fisch plötzlich richtig Gas gibt, nach unten schiesst und meine Schnur durchbeisst. Blöd gelaufen :( Naja dem Hecht passiert nichts, der Widerhaken war angedrückt vom Einzelhaken. Der fällt sofort raus wenn der Zug weg ist.
Da es schon dunkel wurde und offensichtlich die Hechte in Fahrt kamen habe ich dann ein Stahlvorfach montiert, noch 3 Hechte gelandet und einer ist im Drill ausgestiegen. So könnte es immer laufen, das hat richtig Spaß gemacht heute.
Fischen im Cover ist sowieso spannend, ganz anders als im Freiwasser.

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute abend gabs wieder 2 Hechte, einen auf 4" Huddleswimmer, der war recht klein und dann noch einen "normal" großen auf Arnaud 110F.
Beide an der neuen Elseil, damit hat die jetzt auch ihre ersten 3 Drills hinter sich und ist eingefischt :)
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute abend konnte mich auch der Regen nicht vom Fischen abhalten, allerdings war ich nur vom Ufer aus unterwegs.
Swimbaits, große Wobbler nichts wollten sie. Dann habe ich einen Deps Propjig mit einem Bait Breath Gutsy als Trailer montiert und nach 2 Fehlbissen noch einen akzeptablen Hecht fangen können. Ganz schön kräftig sind sie zur Zeit. Da ging sogar 2-mal die Bremse und ich hatte ne echte harte Kombo am Start (Destruction / Zillion).

15/06: Die Lösung

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Gestern abend habe ich mit BOA No Kink Titanvorfach experimentiert. Und ich muss sagen: super!
Ich binde das Ding einfach wie eine Schlagschnur per Knoten an die Hauptschnur und es hält. Es kringelt nicht und ist weich.
Den Haken kann man auch ganz einfach mit dem Standardknoten anbinden. Hält.
Auch für Texas Rigs ist es somit super geeignet. Zwar lassen sich die Knoten nicht ganz zuziehen, sie sehen nicht ganz vertrauenerweckend aus, aber sie halten. Genau wie es der Hersteller verspricht.
Das Material ist mit 25 Euro für 9 Meter nicht billig, aber was hilfts.

Leider konnte ich gestern keinen Fisch damit fangen, dafür hatte ich beim barscheln mit einem Griffon einen schönen Biss. Ich dachte ich hab den ersten guten Barsch für dieses Jahr, es war aber nur ein Schniepelhecht, der sich den Köder voll inhaliert hat. Dank der angedrückten Widerhaken konnte ich ihn aber sehr schnell und leicht lösen. Ansonsten hätte der keine Chance gehabt.
Ich kann das nur empfehlen, besonders bei kleinen Ködern mit Drillingen: drückt die Widerhaken an, das schont die untermaßigen Beifänge!

13/06: Dicker Hecht

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Nachdem gestern und vorgestern beim Hechtfischen überhaupt gar nichts ging, aber auch gar nichts bin ich heute vor dem WM Spiel noch kurz 2 Stunden mit den Barschruten losgezogen.
Auf einen wacky gefischten Krebs habe ich gleich beim zweiten Wurf einen hammerharten Biss bekommen, mir war sofort klar: Hecht! Gut dass ich ein Stahlvorfach montiert hatte. Zwar subotpimal zum wacky fischen auf Barsche aber ich habe eine akzeptable Lösung gefunden. Und es hat sich gelohnt, der Hecht am anderen Ende ging ganz schön ab. Ein guter!
Ich musste doch einige Minuten drillen an dem leichten Gerät, der Hecht hat etliche kräftige Fluchten gemacht.
Letztendlich musste er aber doch klein beigeben. Er ist am Ufer und zeigt Flanke. 80-90cm dürfte er haben der Bursche. Als ich ihn gerade gegriffen habe schüttelt er sich doch nochmal, entgleitet mir und ist weg. Der Haken sass zwar gut, aber er hat ihn tatsächlich abgebrochen. Weg ist er :)

edit:
Der abgebrochene Haken gestern abend hat mir keine Ruhe gelassen. Ich überprüfe immer alles sorgfältig, damit sowas nicht passiert. Schnur (fluo, nylon) wird alle paar Wochen komplett getauscht, Stahlvorfächer nach ner Weile ausgetauscht, Knoten täglich neu gebunden und generell wird nur das beste Material gefischt das es gibt.
Und dann zerbricht mir ein Haken.
Ich weiss jetzt warum.
Das Stahlvorfach war mit dem kleinsten Rosco Snap am unteren Ende bestückt. Der passt grad so in das Öhr des Hakens. Das war der fatale Fehler. Denn das Ding hat sich natürlich verkantet, wodurch ungünstige Kraftwinkel auf den Hakenschenkel im Drill enstanden sind.
Ich werde also einige Wacky Haken direkt per Hülse anquetschen für das nächste Mal. Der Haken war ansonsten stark genug. Hab ja auch schon größere Hechte als 85cm damit gefangen.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Nachdem ich gestern am Rhein einen auf Schneider gemacht habe und nicht einen Biss bekommen hab, konnte mich heute nichtmal die Gewitterwarnung abhalten wieder fischen zu gehen.
War dann auch gar nicht so schlimm, eine halbe Stunde nur musste ich im Auto warten, da es mit Belly auf dem See zu heikel wurde.
Nach der Gewitterpause hatte ich dann auch einen Mörderbiss und der Anhieb hat auch gesessen. Dem Drill nach zu urteilen war da ein richtig guter Hecht am anderen Ende. Er zog ganz ruhig und kraftvoll dagegen. Nachdem ich ihm 20 Meter abgerungen hatte war leider plötzlich der Zug weg...ausgestiegen. Schon wieder. Genau wie der letzte (der aber viel kleiner war).
Das wars dann auch, es kam kein Biss mehr.
Nochmal geschneidert.

03/06: Normalität

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Scheinbar beissen jetzt auch bei mir wieder Fische in der Größe wie sonst auch. Soviele Kapitale auf einen Monat wie in dieser Saison hatte ich noch nie.
Dann dürfen auch mal wieder kleine Fische gefangen werden:

02/06: Abendsession

Category: Angeln
Posted by: Norbert
...und wieder war ich Bellybooteln und einen Fisch gabs auch. Ein ca. 65er Hecht hat sich den Köder geschnappt und sich vor meinen Füssen nach dem Herandrillen selbst releast. Er hing nur ganz vorne an der Unterlippe. Mich wundert ja eh wie er das gemacht hat.