Archives

You are currently viewing archive for September 2010
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Gestern war ich 3 Stunden mit Swimbaits unterwegs und habe keinen einzigen Biss bekommen. Die Fische standen alle am Boden festgetackert. Heute bin ich im strömenden Regen mit meinem Norbert Spezialköder rausgegangen. Hat nicht lange gedauert und es gab einen schönen Einschlag auf den Jig, am Boden im Kraut geführt. Heraus kam ein schlanker 66er Hecht.


Danach bin ich an einen Spot mit einem dicken Hindernis im Wasser gefahren und hab den Jig mitten rein geworfen. Auf den Boden absinken lassen, 2mal kurz gezuppt und am anderen Ende tuts einen scharfen Ruck. Rutenspitze gesenkt, Schnur aufgekurbelt und Anhieb. Sitzt auch. Nun musste ich ordentlich ziehen um den recht dicken Hecht aus dem Cover zu bekommen, aber es hat geklappt. Es gab noch einen schönen Hechtsprung und eine scharfe Flucht nach unten in die mittlerweile geöffnete Bremse dann war er mein:

Gar kein schlechter dafür dass er aus dem Cover kommt. Die Fotos werden ihm leider nicht gerecht.
Da ich immer nach einem guten Fisch das angeln einstelle und es ohnehin sehr nass war habe ich den Angelausflug nach exakt 60 Minuten beendet.

edit: meine Boje habe ich auch wieder...sie hat sich wohl doch noch abgerollt. Hat zwar 2 Tage gedauert, aber immerhin...irgendwann schwimmt sie dann doch.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute waren die Fische ausgesprochen bissig, Massenfänge gibts hier ja eigentlich nicht, aber diesmal immerhin um die 10 Barsche. Alle nicht groß, nur so um die 25cm, aber immerhin. Einen Hecht gabs auch noch:

Ein zweiter hat mir dann noch mein T-Rig abgebissen :)

21/09: C-Rig

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Hab die Tage ein wenig mit dem Carolina Rig experimentiert, aber nur Hechte damit gefangen statt Barsche.
Aber macht Spaß :) Gute Köder sind die Keitech Shad Impact in 4".

Die Elseil / Core 51 Kombo ist super fürs Bellyboot habe ich heute gemerkt. Warum? Sie schwimmt :) :)
Meine Boje leider nicht (mehr). Irgendwie hat sie sich heute nicht abgerollt und liegt jetzt in 13m Tiefe am Grund. Super Boje!
Ich bau mir jetzt selber eine, das klappt sicher besser.

16/09: Der Schwarm

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute war ich wieder dropshoten, weils so einen Spaß macht ;)
Ich hab gesucht und gesucht, aber keine Fische gefunden, aber auf einmal war ein riesiger Schwarm unter mir:

Das waren wohl alles kleine Barsche, konnte 3 Stück fangen und dann hatte ich einen Mörderbiss. Es war wieder einmal eine große Forelle, die sich aber wieder selbst releast hat nach kurzem Drill. Irgendwie muss ich die 4" Köder anders anhaken. Nosehooking ist etwas suboptimal bei so großen Ködern habe ich den Eindruck.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute abend war ich mit dem Bellyboot ein wenig dropshoten. Ich habe Testmuster diverser Aromen gestellt bekommen die ich bewerten soll, das war eine gute Gelegenheit.
Ich hatte 2 Packungen Shad Impact 4" in Sight Flash dabei. Diese Farbe ist ja unaromatisiert, alle anderen Keitech Farben sind ja mit Tintenfisch Aroma.
Anyway...eine Packung habe ich ohne Aroma belassen, die andere Packung beduftet.
Ein 4er Haken per nosehooking angeködert und einen Schwarm gesucht. Es hat auf beide Köder gebissen, allerdings auf den unaromatisierten nur Zuppler und wieder losgelassen wenn man nicht anhaut. Den anderen haben sie einfach gefressen. Kurz warten, einkurbeln, Barsch hängt. Den anderen haben sie zu schnell wieder ausgespuckt, also nur Fehlbisse, da der Köder sehr groß ist für Barsche und der Haken ganz vorne war.
Die Aromen funzen, bin gespannt was ich da bekommen hab. Sind Blindproben von 7 Aromen, ich weiss es selber nicht was drin ist. Auflösung folgt.
Jedenfalls habe ich einige Barsche gefangen, nen schönen dicken um die 40 wollte ich fotografieren, er ist mir aber leider vorher entfleucht. Zu viel Krempel auf dem kleinen Belly...2 Ruten, Echolot, Köder etc etc.
Einen hat mir noch ein Hecht geklaut und einen typischen Forellenfluchtbiss hatte ich auch.
Es hat richtig Spaß gemacht, ich sollte echt wieder öfter dropshoten.

13/09: Angeschmiert

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute hats mich geleimt. Die schönsten Echos auf maximal 4 Meter Tiefe und Räuber aktiv an der Oberfläche.
Und ich hatte nur die Jigrute und Rubberjigs dabei :)
So spielt das Leben. Aber am Belly mehr als 1 Rute mitschleppen ist einfach unhandlich. Ganz davon abgesehen dass man kaum Platz für Köder hat.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Nachdem in letzter Zeit ja "nur" Hechte auf die Dickbarschköder gebissen haben hat es heute mal wieder geklappt mit einem schönen Barsch:

Auf einen Tsunekichi Spinnerbait.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Nachdem es gestern so gut gebissen hat wollte ich es heute noch mal versuchen. Den Rasen kann ich ja auch morgen mähen :)
Und es hat sich gelohnt. Wieder an der Stelle angekommen sofort der erste Biss auf den Akizu Jig. Ich hau an und hängt. Kurz. Und ab.
Köder auch weg? Ja...wieder ist das Stahlvorfach gebrochen. Diesmal ein "normales" 7-fädriges mit 8 Kilo Tragkraft.
Ich bin völlig erschüttert und verstehs echt nicht mehr. Ab jetzt mach ich alle 2 Stunden ein neues drauf und kontrollier es alle 5 Würfe.
Die Jiggerei im Holz und Gestein macht die Vorfächer wohl fertig.
Trotzdem habe ich ein neues angeknüpft, nen neuen Jig dran und nächster Wurf in die andere Richtung. Bamm. Wieder Biss und hängt.
Diesmal geht alles glatt und ich bekomm ihn ran.
Schnell ein Foto von dem ca. 70cm langen Hecht und im Wasser abgehakt.

30 Minuten später bekomme ich noch einen der gleichen Größe und hake ihn auch ab.
Bis auf einen Fehlbiss tat sich dann lange Zeit nichts mehr.
Beim Zurückschippern zum Auto habe ich den Jig hinterhergeschleppt und plötzlich ruckts kurz 2 mal. Ein Blick aufs Echo: 8m Tiefe. Der Jig läuft aber wohl nur so 2-3 Meter. War wohl ein Biss. Ich kurbel ran als direkt vor meinen Füßen eine gewaltige Seeforelle den Jig schnappt und gleich mal 10 Meter Schnur von der Rolle reisst. Dann hat sie den Jig wieder ausgespuckt. Anhaun unmöglich, die Schnur war eh zum Zerreissen gespannt. Uff. Die war genauso fett wie die vom Mai, aber wohl ein wenig kürzer.

09/09: Viele Bisse

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute abend hat das Fischen mal wieder richtig Spaß gemacht trotz strömendem Regen. Ich hatte nur meine Jigrute dabei und eine Hand voll Rubberjigs mit Krebstrailern.
Kaum 10 Minuten am Fischen habe ich den ersten Fehlbiss. Kurz danach den nächsten Biss und ein schöner Barsch um die 40cm hängt am Haken. Im Drill ist leider der Haken rausgegangen und der Barsch war weg. Macht aber nichts, hätte eh kein Foto machen können bei dem Regen. Für mich gilt der :)
Keine 2 Minuten später hatte ich wieder einen Dickbarsch am Band, aber gleiches Spiel.
Die folgenden 2 Stunden hatte ich noch 3 Hechtbisse, die ich versemmelt habe. Dass es Hechte waren war an den Bissspuren und abgebissenen Scheren erkennbar.
Zur Zeit kann ich irgendwie keinen Fisch landen, am Summerjam habe ich auch 2 dicke Hechte verloren, einen durch Bruch des Titanvorfachs bei geringer Last. War wohl schadhaft.
Ich hoffe es ändert sich bald wieder :)

09/09: Spinnerbaits

Category: Angeln
Posted by: Norbert
mir ist aufgefallen dass es gewaltige Unterschiede in der Fängigkeit von Spinnerbaits gibt. Ein gutes Dutzend hatte ich in der Box und auch desöfteren gefangen darauf. Allerdings fast immer nur auf bestimmte Marken und gefischt habe ich alle gleich.
Der Megabass V Flat ist so ein Kandidat der immer für einen Biss gut ist. Mit dem habe ich unter anderem auch meinen PB Hecht (120cm) gefangen.
Konsequenterweise habe ich alle weniger fängigen verkauft und neu eingekauft. Megabass, OSP, tsunekichi und deps. Die sind zwar teurer aber dafür fangen sie auch was.
Woran genau die Unterschiede liegen weiss ich nicht, aber das Ergebnis ist eindeutig. Und hat sich gestern als die Lieferung kam auch sofort wieder bestätigt: gab gleich einen Hecht auf einen Tsunekichi.

08/09: Summerjam

Category: Angeln
Posted by: Norbert
Die letzten Tage gab es keine Updates, weil ich am >>Summerjam<< war.
Drei Tage mit gleichgesinnten an einem kleinen See: fischen, quatschen, Tackle bestaunen. Und abends schön zusammen futtern und ein Bierchen trinken.
Die Gemeinschaft ist ganz erstaunlich, da ist keiner dabei den man nicht leiden kann, alles super harmonisch und entspannt.
Schade dass es schon wieder vorbei ist, nun beginnt wieder die lange Wartezeit bis zum nächsten Jam.
Category: Politik
Posted by: Norbert
So sieht die Wahrheit aus:
>>KLICK<<