Archives

You are currently viewing archive for October 2013
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Ein paar der Fliegen, die ich gebunden habe, kann ich jetzt doch mal zeigen. Die ganz schlimmen lasse ich weg, aber ein paar sind schon gelungen.
Als erstes ein paar klasschische Nassfliegen von der britischen Insel, Diawl Bach (kleiner Teufel) heisst das Muster und wird im Stillwasser gefischt:

Als nächstes ein paar Trockenfliegen. Vier CDC Sedges und 2 EIntagsfliegen:

Desweiteren habe ich hier einige Czech Style Nymphen, sollen Caddis Nymphen sein. Ich habe einen Schwung davon gebunden, weil es genau auf diese Farben sehr gut läuft bei uns:

Dann hätte ich noch ein paar Nassfliegen. Zwei Bibios und eine selbst ausgedachte:

Dann nochmal eine "Nasenfliege" in den richtigen Farben. Gebunden wie eine Hare's Ear, aber andere Farben und ein Schwanztag aus UV Flash:

Danach habe ich hier etwas selbst ausgedachtes mit Pfauengras:

Nochmal zwei Eintragsfliegen, diesmal graue und eine graue und eine braune CDC Sedge:

Dann hätte ich zwei extraschwere Peeping Caddis. Beim nächstes Mal mache ich die Hechel spärlicher, aus Rebhuhn. Dann sieht man auch die Larve besser rauskucken:

Einige Bachflohkrebse hätte ich gebunden (die ersten Versuche davon habe ich weggeworfen...die hier gehn)

Mein dritter Wurf Wooly Bugger ist richtig gut gelungen, die anderen waren zum Üben (zeige ich lieber nicht):

Und auf die Fliegen von heute bin ich auch ein wenig stolz, 3 Klinkhammer Spezial und zwei Shuttle Emerger:


Ach...fischen war ich auch gestern. Der Wasserstand war grad noch befischbar mit der Wathose. Auch wenn meine Geldbörse ganz nass geworden ist (und einiges anderes auch).
Undicht ist sie mittlerweile auch. Brauch mal ne neue...gefangen habe ich nichts. Es waren keine Nasen da, generell weniger Fische als sonst.
Hätte ich nen Wooly Bugger gefischt wäre vielleicht was gegangen, Döbel und Rapfen waren aktiv. Hätte...hab ich aber nicht.








Category: Angeln
Posted by: Norbert
Leider habe ich nichts zu berichten, meine geplanten Angelausflüge sind Schnupfen und Husten zum Opfer gefallen.
Ich musste sogar zwei Tage von zu Hause arbeiten. Passiert mir selten.
Dafür habe ich am Wochenende wieder ein paar schöne Fliegen gebunden, ich glaube es wird bald Zeit hier mal ein paar Fotos davon einzustellen.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute bin ich umsonst (aber natürlich nicht kostenlos) zu meinem aktuellen Lieblingsplatz gefahren. Er war leider nicht befischbar. Also gar nicht.
Da ich nicht lebensmüde bin, habe ich beschlossen Stellensuche an einem meiner naheliegenden "Hausgewässer" zu betreiben.
Und was ich nie erwartet hätte ist eingetreten. In einer verlassenen Gegend, sah ich tatsächlich Fische nach Fliegen steigen. Ich konnte kaum meinen Augen traun.
Als ich näherkam sah ich dass es kleine Fische waren...aber ich konnte auch große Schatten am Grund ausmachen!
Meine Nymphe die ich dranhatte war zu schwer, also habe ich eine kleine selbstgebundene angeknotet.
Beim dritten Wurf kriege ich tatsächlich einen vehementen Biss, ein richtig starker Ruck, hat man selten an der Fliege. Leider haben meine Spinnfischerreflexe die Kontrolle übernommen und ich hab den Anhieb vergeigt. Eigentlich wollte ich gehen, weil es sehr stark geregnet hat.
Aber wenns beisst? Und tatsächlich bekomme ich noch einen Biss, nicht ganz so brutal. Hängt aber wieder nicht :(
Da ich klatschnass bin gehe ich dann doch. Es gibt auch noch andere Tage...happy bin ich sowieso, in dem Gewässer Fische gefunden zu haben.
Hoffentlich war das nicht nur ein Glückstreffer, so wie ein 6er im Lotto. Wir werden sehn.

09/10: Naseriche

Category: Angeln
Posted by: Norbert
War gestern mit Len beim Fliegenfischen. An dem befischten Spot war wieder alles gestapelt voll Nasen und richtige Klopper dazu. Wir dachten erst kurz es wären Barben, so Riesenviecher waren da unterwegs.
Leider wollten sie absolut nicht beissen. Bis ich die Czech Nymph angeknotet hab, die ich vorgestern gebunden hab.
Dann gings Schlag auf Schlag. Zweiter Wurf damit, Biss Anhieb und am anderen Ende gibt ein großer Fisch Gas wie nix von dieser Welt. Ich dachte ich krieg nen Infarkt. Natürlich hat der Haken nicht gehalten.
5 Würfe später, wieder Biss, Anhieb und noch ein dickerer Fisch schiesst grad mal auf 2 Sekunden quer über den Fluss, kommt an die Wasseroberfläche und wirft den Haken ab. Mir wackeln die Knie, Len schüttelt den Kopf.
Nochmal ein paar Würfe später hab ich schon den nächsten, diesmal ein kleinerer, der direkt auf mich zudonnert, schneller als ich einstrippen kann. Und weg ist er.
Dann wurde es langsam echt dunkel und das wars dann auch.
Len hat sich entschneidert mit nem kleinen Döbel, ich ging leer aus. Aber möchte den Abend um nichts auf der Welt missen. Nasen sind absolut der Hammer wie die abgehn, da können nicht mal Black Bass mit.
So und jetzt muss ich Czech Nymphs binden und zwar genau in der gleichen Farbe...hab sie abgerissen.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Da mir der Angelplatz gestern so viel Spaß gemacht hat, bin ich heute (mit Frau und Schwiegermutter zur moralischen Unterstützung) nochmal dorthin.
Leider war aufgrund der Regenfälle der Wasserstand höher, ausserdem war es sehr trüb. Die Nasen waren nicht aufzufinden. Dennoch war räuberische Aktivität im Wasser.
Also habe ich einen selbstgebundenen schwarzen Wooly Bugger mit rotem Schwanz angebunden.
Beim vierten Wurf ein Schwall und ein Einschlag!
Nach einem kurzen, aber heftigen Drill kam ein Rapfen zum Vorschein. Meine Freude war groß, der Fisch weniger. So zwischen 40 und 50cm.
Aber immerhin!
Danach war Feierabend. Hatte keinen Sinn mehr, das Wasser wurde immer trüber und die Fische haben jede Aktivität eingestellt.
Category: Allgemein
Posted by: Norbert
Heute war ich mal wieder mit Len beim FIschen in Frankreich.
Er mit kleinen Crankbaits, ich mit der Fliege.
Ich stand mitten im Fisch, rund um mich, alles voll. Hauptsächlich Nasen. Leider wollte und wollte keine beissen. Nur eine Hasel hat sich erbarmt. Nachdem ich zum zehnten Mal die Fliege gewechselt hatte, habe ich dann wohl das richtige Muster erwischt. Auf eine rosarote Czech Nymph mit dunklem Kopf kamen die Bisse. Zwei Nasen konnte ich fangen. Relativ kleine allerdings.
Als Len dann zu mir an den Platz kam (der hat es wohl gesehen dass es bei mir beisst) kam wieder ein Biss. Der Anhieb saß auch, heftige Gegenwehr war der Lohn. Als ich Schnur geben musste habe ich leider kurz den Kontakt verloren und der Haken ging raus. Das wäre ne dicke gewesen.
Len hat dann noch einen sehr schönen Döbel und einen kleinen Rapfen fangen können.
Ein sehr sehr schöner Angelnachmittag war das. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr. Ich war völlig baff als es dunkel wurde. Konnten wirklich schon so viele Stunden vergangen sein? Mir kam es vor wie Minuten.
Category: Angeln
Posted by: Norbert
Heute habe ich auch mal (zusätzlich) eine "normale" Rute mitgenommen zum Fischen.
Und damit auch tatsächlich einen Barsch und einen Hecht erwischt.
Zwei Fehlbisse (Hecht) hatte ich auch noch und zwar von einem relativ großen. Ich weiss wo er steht...